Wohnbereich  für psychisch Erkrankte und dem Korsakow Syndrom (Wohnbereich II)
Der Begriff Psychose stellt einen Sammelbegriff für zahlreiche psychische Krank- heitszustände dar, welche die geistige Verarbeitung beeinträchtigen und zu den häufigsten psychischen Erkrankungen gehören. Man geht heute von einer multifaktoriellen Verursachung der endogenen Psychosen aus, bei welcher die Einflüsse von Erbfaktoren, Lebensgeschichte und konkreter Umwelt miteinander in Wechselwirkung treten.
Um die spezifischen Bedürfnisse psychisch- und suchtkranker Menschen zu berücksichtigen, haben wir einen Wohnbereich speziell für diesen Personenkreis eingerichtet. Die hier betreuten Menschen können aufgrund von körperlichen bzw. psychischen Defiziten nicht in einer sozialtherapeutischen Wohngruppe betreut werden. Ein zentraler Aspekt des Konzeptes ist deshalb eine auf diesen Bewohner- kreis zugeschnittene Gruppenbetreuung, die einen strukturierten Tagesablauf und die Möglichkeit bietet, das Bedürfnis nach Kontakt und regelmäßiger Freizeit- gestaltung zu erfüllen.
Ihre Wohnbereichsleitung Pflegefachkraft Manuela Hohensee Tel. 038482 228 -130/-131
© PWG Pflege- und Wiedereingliederungs gGmbH
MenschSein stärken